»Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.«

Berthold Brecht

TV1848 Erlangen
Triathlon Jugend


NEWS

TV Jugend spitze auf dem Weg zur DM Triathlon in Nuernberg.

04.07.2016 Theresa und Karola Neukam

Bei der zweiten von drei Stationen des DTU Deutschland Cups Triathlon Jugend in Bocholt (Nordrhein-Westfalen) am letzten Wochenende konnten unsere TV Jugend Starter wieder mit tollen Leistungen überzeugen.

In der Klasse Jugend B mit einer Distanz 400 m Schwimmen, 10 km Radfahren und 2,5 km Laufen war Pablo Warter Rubio am Start. Er durfte sich zunächst in einem 54 Jugendlich starkem Feld beim Schwimmen im Bocholter Aasee behaupten. Dies gelang ihm sehr gut, so dass er im Hauptfeld seine derzeitige Radstärke zeigen konnte. Leider musste er beim abschließenden Lauf einige Starter ziehen lassen. Dennoch konnte er in der vorderen Hälfte des Teilnehmerfelders auf Platz 24 finishen.

weiter lesen »

28. Rothsee Triathlon

26.05.2016 Hellmuth Rieben

Ein sportliches Highlight für die ganze Region ist der Rothsee Triathlon, der heuer bereits zum 28. Mal ausgetragen wurde. Während am Sonntag auf der olympischen Distanz um Ehren gekämpft wird, steht der Samstag im Zeichen der Schüler und Jugend, sowie der 2. Bundesliga und der Sprintdistanz.

Mit 12 Jugendlichen des TV 48 fuhren wir zum Rothsee um unseren sportlichen Jahreshöhepunkt zu feiern. Und die Ergebnisse sollten nicht enttäuschen.

Bei den Mittelfränkischen Meisterschaften der Schüler C erreichte Alba Warter-Rubio den 2. Platz. Bei den schon etwas älteren Schüler A konnte Juliane Möllers mit einem hervorragenden 6 Platz (gesamt / 3. TW12) nachhause fahren.

Die Kategorie Jugend B wurde von Pablo Warter-Rubio souverän gewonnen, Pia Rieben kam als gesamt 18. (6. Mädchen) ins Ziel. Komplettiert wurde die Ergebnissliste mit Zita Kastl Platz 20. (8. Mädchen) und Hannah Lökkös Platz 32. (16. Mädchen).

Bei der Jugend A ging es Streckentechnisch schon richtig zur Sache. Über 750m Schwimmen, 20 Km Radfahren und 5km Laufen erkämpften sich Dion Heindl einen hervorragenden 2. Platz gesamt, Sophia Warter-Rubio wurde gesamt 6. und bei den Damen Jugend A Erste.

Anna Pfretzschner kam als 5. Frau der Jugend A ins Ziel und Martina Hofmann, die ihren überhaupt ersten Triathlon finishte, als 8. Frau.

Als gesamt Ältester der Mannschaft startete Andreas Bammes bei den Junioren und sicherte sich nach 1:07:33h den 3.Platz.

Bei all dem Licht gab es auch Schatten, Lea Weidlich konnte ihren Wettkampf leider nicht beenden – DNF. Nach getaner Arbeit feierten die Sportler , Trainer und Eltern den Saisonhöhepunkt anschließend gemütlich beim Italiener „um die Ecke“ .

Zwei Erlanger auf dem DM-Podest

21.05.2016 www.nordbayern.de

Duathlon-Jugend: Platz eins und zwei für Sofia Warter Rubio und Dion Heindl

ERLANGEN - Erfolge für den TV-Triathlon-Nachwuchs: Dion Heindl ist Deutscher Vizemeister im Duathlon Jugend A geworden und Sofia Warter Rubio hat mit dem Team Bayern die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft geholt.

Im Neopren dem kühlen Nass getrotzt

12.05.2016 www.nordbayern.de

Guter Start: Erfolgreiche TV 48-Triathleten beim DTU-Länder Vergleichs-Jugendcup in Forst

ERLANGEN - Am Wochenende fand der Auftaktwettkampf des DTU-Jugendcups im baden-württembergischen Forst statt, ein jährlich durchgeführter Landeskader-Vergleichst der Deutschen Triathlon Union. Dabei konnten die Bayerischen Kadermitglieder aus dem Nachwuchsbereich des TV 48 Erlangen mit sehr guten Ergebnissen aufwarten.

Auch in zwei Disziplinen stark

10.05.2016 www.nordbayern.de

Erlanger Triathlonnachwuchs holt Podestplätze im Duathlon

ERLANGEN - Die Triathlon-Jugend des TV 48 Erlangen ist mit Podestplätzen bei den Duathlon-Meisterschaften in die Saison gestartet.

Bericht Duathlon Hilpoltstein

03.05.2016 Constantin

Der Duathlon-Day in Hilpoltstein ist schon eine traditionelle Auftaktveranstaltung für die TV-Jugend. Es wurden wie gewohnt die mittelfränkischen Meisterschaften der Schüler und die bayerischen Meisterschaften der Jugend und Junioren ausgetragen. Mit insgesamt 15 Startern war der TV 48 Erlangen so stark vertreten wie noch nie. Glück hatten die Organisatoren und Starter mit dem Wetter, der angekündigte Schneefall ließ sich viel Zeit und so konnten die Schüler und Jugend B noch unbehelligt von Schnee und Graupel ihren Wettkampf durchführen. Erst bei Jugend A und Junioren waren die Wetterbedingungen nicht mehr optimal.

Streckenrekord beim Winterwaldlauf in der Brucker Lache

12.3.2016 Hellmuth Rieben

Am Samstag den 12.03.2016 , trafen sich wieder Läufer aus ganz Bayern zum Erlanger Winterwaldlauf.

Unter den Teilnehmern der verschiedenen Altersklassen startete auch die Jugend der TV48 Triathlonabteilung ihre Wettkampfsaison. Mit 20 Athleten im Alter von 9 – 18 Jahren waren wir schon beim Aufwärmen , durch die einheitliche Vereinskleidung, nicht zu übersehen.

Den Laufwettkampf eröffnet haben die Kleinsten beim Schülerlauf über 1000m, weiter ging es dann mit dem Schülerlauf über 1700m bis zu den Großen, die über 5000m ihre Platzierungen ausfechteten.

Bei idealen äußeren Bedingungen und in den verschiedenen Altersklassen der Schüler/ Jugend konnten die Triathleten des TV48 insgesamt 15. Podiumsplatzierungen für sich beanspruchen. ( siehe Tabelle) Was die Siegerehrung zu einem Fest für den Trainer werden ließ.

Auf den „5 Km“ lieferten sich die TV’ler Dion Heindl, Jan Jonscher und Jannik Hoffmann einen harten Kampf um die ersten Platzierungen, welchen Dion Heindl in der letzten Runde endgültig für sich entscheiden konnte.

Bei der Kontrolle der Laufzeiten ( durch den Trainer) wurde festgestellt und vom Veranstalter bestätigt ,das TV 48 Triathlet Dion Heindl den Streckenrekord des Erlanger Winterwaldlauf gebrochen und um 5 Sekunden verbessert hat!

Eine besondere Überraschung hatte dieser Tag auch bereit, die deutsche Ultralauflegende Achim Heukemes ging über die 15 km an den Start, als Vorbereitung für die „10 Tage von New York“.

Fotos: privat

Die Saison ist eröffnet!

5.2.2016 Sofia Warter-Rubio

Am Samstag den 30.Januar machten sich 9 TV Athleten bereits um 5 Uhr morgens auf dem Weg zum MRRC Swim and Run nach München, der auch gleichzeitig Auftakt des Bayrischen Jugendcups war. Geschwommen wurde in einem 25m Becken mit erschweren Bedingungen aufgrund der hohen Wassertemperatur und einem starken Wellengang.

Den Start machten unsere Jugend Bler Nele Rudolph (5:16min) und Pablo Warter Rubio (5:04min) mit 400m, die sich gleich eine sehr gute Ausgangssituation fürs anschließende Laufen verschaffen konnten.

Schlag auf Schlag ging es dann weiter mit den übrigen TV Startern, die bereits 750m zu bewältigen hatten.Theresa Neukam (9:33min) sowie Fabian Kraft8 8:46min) zeigten gleich ihre Stärken und schlugen als schnellste Schwimmerin bzw. 2. schnellster Schwimmer des Tages an. Auch die weiteren TV Athleten können mit ihren Schwimmleistungen zufrieden sein.

Circa 1 Stunde nach dem jeweiligen Schwimmstart, waren dann für die Jugend B 6 Runden, für die Jugend A 9 runden a 330m zu absolvieren. Es erfolgte ein so genannter Jagdstart nach Gunderson-Methode. Hier galt es noch mal alles aus sich rauszuholen und am Ende möglichst wenige vor sich zu haben.Pablo gelang es leider nicht ganz die 3te Position nach dem Schwimmen zu verteidigen und wurde am Ende 4ter von 28 Startern, genau wie Nele auch. Besonders erfreulich waren die Laufleistungen von Tanja Neubert (10:54 min) und Dion Heindl (9:24 min), die mit diesen super Zeiten sich weit nach vorne kämpften. Aber auch Sofia Warter Rubio kann mit der drittschnellsten Laufzeit in 11:12 min zufrieden sein.

Fabian und Theresa ließen sich den Sieg nicht nehmen und brachten somit zweimal Gold mit nach Erlangen.

Auch Andi Bammes und vor allem Jannik Hofmann haben positiv überrascht und können mit ihren Leistungen für den ersten BJC Wettkampf sehr zufrieden sein, weiter so! Als nächstes steht für die meisten der Swim and Run in Würzburg am 21.02 an.

Fotos: privat

SPORTSEMINAR DER TRIATHLON-JUGEND

25.1.2016 Hellmuth Rieben

Zur Ausbildung junger Sportler gehört neben dem regelmäßigen Training auch das theoretische Wissen über Sportregeln, medizinische Grundkenntnisse und Wissen über beanspruchte Sportgeräte.

Aus diesem Grund organisierten wir ein Triathlonseminar , welches an einem Wochenende im Januar 2016 stattfand.

Im Angebot waren Vorträge zu den Themen: Sportverletzungen und Vorbeugung, gesunde Ernährung, Sportmedizin und Risiken des Leistungssports, Fahrradtechnik, Trainingslehre, alternative Trainingsmittel und wissenswertes über Laufschuhe und Neoprenanzüge. Das Problemthema „Doping“- (Gefahren und Prävention) wurde dabei von gleich mehreren Dozenten angesprochen.

Dank der Unterstützung durch Fr. E. Preßler-Larenz (Ernährungswissenschaftlerin), Dr. K. Gelse (Unfallchirurgie / UKE), Dr. Chr. Stumpf (Kardiologie / UKE) und der Fam. Dresel (Fahrrad Dresel / Höchstadt) war es der Jugendleitung der Abteilung möglich dieses, sehr interessante, Seminar durchzuführen.

Das Feedback der 24 Teilnehmer ( 5 Eltern und 19 Sportler) war so gut, das die Planung für 2017 bald anlaufen wird. Am Sonntagabend haben wir dann das Wochenende bei einem Bowlingspiel locker ausklingen lassen.

Fotos: privat